Bind9 Slave Zones Raw Format

Domain Name SystemMit BIND 9.9.x werden die Slave-Zone-Dateien nun in einem Standard Raw-Binary-Format gespeichert. Dies wurde getan, um die Leistung zu verbessern, aber das opferte  auf einfache Weise die Inhalte der Dateien anzuzeigen.

Mit der Kombination von Caching-Software-Lösungen (sssd, nscd, im Cache gespeicherten Zonendateien, ttl ist, usw.), kann es das Debuggen erschweren.
Um die Raw-Binary-Content zu sehen, muss es zuerst in Text umgewandelt werden:

named-compilezone -f raw -F text -o example.net.text example.net example.net.raw

Das ist eine zusätzliche Ebene der Komplexität, aber wenn man den mikroskopischen Leistungsschub benötigt, tun Sie es.

Für diejenigen von uns, die eine einfache Text Version der Ihre Slave-Zonen benötigen, so können Sie es wieder in der named.conf-Datei mit der Option einschalten :
masterfile-format text;

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

Raspberry Pi als TOR Server

raspberry piAls mein Raspberry Pi als Mediencenter ausgedient ( Syno NAS ) hatte, hatte ich kurzer Hand keine Verwendung mehr für das Gerät. Was kann so ein kleines Gerät schon machen ? Als Router AP ist die Hardware ungeeignet, trotzdem der geringe Anschaffungspreis, niedriger Verbrauch und die einfache Bestückung mit leichtgewichtigen Linux-Distributionen sind einige der Vorteile dieser Hardware-Plattform.
Weiterlesen

Homelab – goes professional

PowerEdgeHin und wieder war es an der Zeit, meine Homelab etwas zu erweitern. Mein HP Microserver stößt langsam an seine Technischen Leistungsgrenzen. Ich suchte schon seit einigen Wochen nach einer besseren zusätzlichen alternative, hierbei waren einige Faktoren für die Erweiterung sehr wichtig:
Leise, erweiterbar, geringen Stromverbrauch. Meine Entscheidung fiel auf den Dell Poweredge T310
Der Server wurde für SoHo betriebe konzipiert, somit eignet er sich auch in eine Büroähnliche Räumlichkeiten. Sein Geräuschpegel ist für mich akzeptabel.

Weiterlesen